Finale
41. Klassiktrial des 1. Celler Trialclub am 9.11.
11. Hanse Classics Lauf 2019

Zum Endspurt der Hanse Classics Serie legten sich die Aktiven des 1. Celler Trialclub noch einmal richtig ins Zeug und servierten 15 Sektionen mit 4 Spuren . Nein, eigentlich waren es 18 Sektionen die Schwereren. Außerdem gab es teilweise Unterscheidungen in der schweren Spur für Twinshocker und Pre 65- Motorräder.
Die 70 Starter konnten die zwar oft langen, aber meist flüssig gesteckten Sektionen bei kaltem, trockenem, zeitweise sogar sonnigem Wetter genießen. Allgemein war man mit dem Gebotenem sehr zufrieden. Für den auch international startenden Vielfahrer Max Clausen waren es sogar die mit Abstand schönsten Sektionen des ganzen Jahres.
Nicht wenige Fahrer kamen hier noch in die Gesamtwertung, für die der Start bei mindestens 7 Läufen des Jahres Bedingung war.
So konnte Milan Schmüser noch Champion des Jahres in der Twinshockklasse werden. Die Sieger der Klassen Pre65 2-Takt Dirk Heinrichs und Pre65 Unit Andreas Weber hatten diese Hürde bereits früher genommen. Der Sieger der Königsklasse Pre65 Pre Unit (Die Klasse mit richtigen Motorrädern für Erwachsene) Werner Corßen erfüllte diese Bedingung auch erst hier auf den letzten Drücker. Allerdings kann man seinen Sieg trotzdem souverän nennen, da er aus allen Läufen als Sieger hervor ging. Insgesamt schafften es erfreulicherweise 40 Fahrer in die Jahreswertung.
Was fiel am Tag auf? Alexandra Hunger zeigte wie zu Beginn des Jahres den „Jungs“ der Pre65- Gruppe in der schweren Spur wie man eine CZ bewegt. Manfred Westermann hat tatsächlich die Gabel seiner Zündapp repariert und konnte so wieder gut mitspielen. Bultaco ist zumindest an der Basis wieder stark vertreten. Stephan Pelz stieg mit einer Leihhonda wieder ein. Der junge Finn Neukirch bewegt seine Yamaha TY 80 schon sehr lässig durch die Sektionen.
Für die rundherum gelungene Veranstaltung vielen Dank an die Aktiven des 1. Celler Trialclub. Im nächsten Jahr wird die Hanse Classics Saison hier wieder beginnen und zwar am 21.3. Der zweite Lauf findet dann beim TTB in Ashausen am 4.4. statt.
Kommt gut durch den Winter!